Anschober - Erfreulich große Unterstützung für Arbeitszeitmodell „90 für 80”

Anschober - Erfreulich große Unterstützung für Arbeitszeitmodell „90 für 80”

 Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet

Gemeinsam mit dem neuen Corona-Kurzarbeitsmodell und der neuen Corona-Arbeitsstiftung hat sich die Bundesregierung auch auf das Forcieren des solidarischen Arbeitszeitmodells geeinigt. „90 für 80“ ermöglicht jeweils vier MitarbeiterInnen ein Verringern der Arbeitszeit auf 80 Prozent, wenn dafür eine neue Mitarbeiterin oder ein neuer Mitarbeiter aufgenommen wird. Der Verdienst wird dabei auf lediglich 90 Prozent verringert, die Sozialversicherungsleistungen orientieren sich am bisherigen Gehalt. 

Für Sozialminister Rudi Anschober ist es äußerst positiv, wenn nun in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ÖGB eine enorme Unterstützung durch zwei Drittel der ArbeitnehmerInnen bestätigt wird. Anschober: „Das belegt, dass derzeit enorm viel Solidarität in der Bevölkerung vorhanden ist. Wie bei der Gesundheitskrise ist die Bevölkerung auch bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit solidarisch und verantwortungsvoll, lebt Zusammenhalt und ein gutes Miteinander. Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet.”

Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) Andrea Zefferer, MSc Presse & Kommunikation / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

21. September ist Welt-Alzheimertag

21. 09. 2020 | Gesundheit

21. September ist Welt-Alzheimertag

 Lebensqualität für Erkrankte und Angehörige sicherstellen

Tiroler Startup kann Ski-Saison retten

21. 09. 2020 | Wirtschaft

Tiroler Startup kann Ski-Saison retten

Innovative Technologie befreit Gondeln von Corona-Viren. MCI und PLANLICHT präsentieren innovative Hygiene-Technologie für Winter. Von links: Gerald Kohler...

WIENBEETHOVEN2020 - Wien feiert den 250. Geburtstag Beethovens

21. 09. 2020 | Kunst & Kultur

WIENBEETHOVEN2020 - Wien feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Von links: Thomas Mader, stellvertretender Bezirksvorsteher in Döbling, Christina Schwarz, Direktorin des Beethoven Museums Wien, Bürgermeister Micheal Lud...

Tierbaby mit Seltenheitswert - Weißer Barockesel

21. 09. 2020 | Freizeit

Tierbaby mit Seltenheitswert - Weißer Barockesel

Babyblaue Augen strahlen mit der Spätsommersonne um die Wette. Anfang September ist eine Weiße Barockesel Stute auf die Welt gekommen

NÖ Bauernbund ist reell und virtuell auf Wallfahrt nach Mariazell gegangen

21. 09. 2020 | Panorama

NÖ Bauernbund ist reell und virtuell auf Wallfahrt nach Mariazell gegangen

Die von Bauernbundobmann Stephan Pernkopf (4.v.l.) und Direktor Paul Nemecek (1. v.l.) begrüßten Ehrengäste und Hauser Subprior Pater Michael Staberl (3. v...