Brandursache am Stadtplatz Schwanenstadt geklärt

Schwanenstadt - Polizei gibt Details der Brandursache bekannt

Im Zuge der Brandplatzbegehung und Brandursachenermittlung am 21. Jänner 2019 durch den Bezirksbrandermittler und einem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich konnte als Hauptbrandursache ein defekter Heizlüfter festgestellt werden, welcher im Brandschutt aufgefunden werden konnte. An den Brandresten des Heizlüfters konnten als Folge eines Kurzschlusses eindeutig Schweißmarken an der Verkabelung entdeckt werden. Aufgrund des Kurzschlusses kam es in weiterer Folge zur Selbstentzündung des Heizlüfters. Der daraus entstandene Brand konnte sich auf herumliegende Kleidungsstücke und Möbel rasch ausbreiten. Fremdverschulden kann aus derzeitigem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden.

Presseaussendung vom 20. Jänner 2018:

Wohnung geriet in Brand
Bezirk Vöcklabruck

Aus bislang noch unbekannter Ursache geriet am 20. Jänner 2019 gegen 11 Uhr eine Wohnung am Stadtplatz in Schwanenstadt in Brand. Eine 20-Jährige bemerkte das Feuer und konnte sich und die weiteren Bewohner des 2. Obergeschoßes ins Freie retten. Beim Eintreffen der Polizeistreife kam bereits starker Rauch aus mehreren Fenstern im 2. Obergeschoß, daher musste die Feuerwehr Schwanenstadt mit Atemschutz in das Gebäude vordringen. Der Hausbesitzer, welcher mit seiner Familie im ersten Obergeschoß wohnt, versuchte noch den Brand mit dem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste er allerdings rasch abbrechen. Zwei Damen wurden mit einer Rauchgasvergiftung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Quelle: LPD OOE Foto: Symbolfoto AN24.at