Bürgerbeteiligungsprozess #Seewalchen2030 -  Zukunftstag übertrifft Erwartungen

Bürgerbeteiligungsprozess #Seewalchen2030 -  Zukunftstag übertrifft Erwartungen

Das Projektteam war vom riesigen Interesse und den vielen innovativen Ideen überwältigt

Deutlich über 300 Seewalchner:innen folgten unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“ der Einladung zum Zukunftstag am 21.01.2023 und brachten dabei ihre Ideen für die Entwicklung des Ortes ein. Organisiert wurde diese Veranstaltung von einem bunt gemischten Team, das sich bereits aus den ersten beiden Bürgerbeteiligungsschritten gebildet hat.

Das Projektteam rund um die Regionalentwicklungsexpertin Sarah Untner aus Salzburg war vom riesigen Interesse und der Menge an innovativen Ideen regelrecht überwältigt.

 Auch Bürgermeister Gerald Egger hat trotz intensiver Vorbereitung nicht mit einem derartigen Erfolg gerechnet: „Nach über zwei Jahren Pandemie und einer wirtschaftlich wie sozial angespannten Gesamtlage können wir über diese Art des direkten, persönlichen Bürgeraustauschs und das starke Miteinander in Seewalchen mehr als stolz sein“.

Für besondere Freude sorgte dabei die Tatsache, dass die Teilnehmer:innen bunt gemischt waren und so einen guten Querschnitt der Seewalchner Bevölkerung bildeten.

An verschiedenen Stationen zu Themenbereichen wie Lebensraum, Mobilität, Wohnen, Umwelt sowie Gemeinschaft & Soziales wurden die Besucher dazu angeregt, ihre eigenen Vorstellungen für ein gedeihliches Seewalchen der Zukunft einzubringen. Zum Einsatz kamen dabei kreative und innovative Methoden, mit denen komplexe Fragen der Ortsentwicklung versteh- und greifbar wurden.

Für die musikalische und künstlerische Umrahmung sorgten die Kinder des Pfarrkindergartens Seewalchen mit ihrer begeisternden Aufführung des Stücks „Elmar, der Elefant“. Für historisch Interessierte lieferte das Gemeindechronistenteam Einblicke in die Geschichte Seewalchens und Atterwiki Wissenswertes zur Region.

Der Zukunftstag bildete den Abschluss der offenen Phase im Agenda-Zukunft-Bürgerbeteiligungsprozess #seewalchen2030, der im Rathaus von Projektleiter Markus Müllegger äußerst kompetent und engagiert begleitet wird.

Wie geht es weiter?

Nach der Präsentation der Ergebnisse am 28.02.2023 (19:00 Uhr) im Kultursaal wird in kleineren Gruppen an der Umsetzung konkreter Projekte gearbeitet.

Die dafür vorgesehene Projektwerkstatt findet am 14.03.2023 (19:00 Uhr) ebenfalls im Kultursaal der Gemeinde statt.    

Quelle:  //  Fotocredit:  © Gemeinde Seewalchen

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Alkolenker verursacht Unfall

04. 12. 2023 | Blaulicht

Alkolenker verursacht Unfall

Bezirk Vöcklabruck - Ein 51-jähriger Alkolenker verursachte am 3. Dezember 2023 einen Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Steinbach am Attersee

Symbolbild

04. 12. 2023 | Einsätze

1. Adventsonntag - Brandverdacht - Einsatz für die FF Nußdorf a. A.

Am 1. Adventsonntag wurde die FF Nußdorf am Attersee um 18:20 Uhr mittels Sirene zu einem Brandverdacht in den Ortsteil Pichlmühle alarmiert...

Symbolfoto

27. 11. 2023 | Einsätze

Alarmierung "Technischer Einsatz klein" für die FF Nußdorf a. A.

Die FF Nußdorf am Attersee wurde am Samstag den 25.11.2023 um ca. 13:06 Uhr mittels Sirene zu einem Technischer Einsatz klein alarmiert...

Unfall wegen Sekundenschlaf

23. 11. 2023 | Blaulicht

Unfall wegen Sekundenschlaf

Bezirk Vöcklabruck - Eine 35-Jährige aus dem Bezirk Gmunden fuhr mit ihrem Pkw am 23. November 2023 gegen 6:20 Uhr auf der B153 von Weißenbach am Attersee ...

Persönlichkeit des Bezirkes Vöcklabruck erhielt Ehrenzeichen des OÖ Seniorenbundes

08. 11. 2023 | Panorama

Persönlichkeit des Bezirkes Vöcklabruck erhielt Ehrenzeichen des OÖ Seniorenbundes

Bei einer stimmungsvollen Feier überreichten Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer, Bezirksobmann Bgm a.D. Mag. Karl Auzinger und Landesgeschäftsführer ...