Cannabisplantagen sichergestellt – 28-Jähriger in Haft

BEZ. VÖCKLABRUCK: Im Zuge umfangreicher Ermittlungen gegen einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck, der im Verdacht steht, gewerbsmäßig Suchtgift gehandelt zu haben, konnten Polizisten aus Vöcklabruck binnen 24 Stunden zwei Cannabis-Plantagen von dessen Hintermännern ausforschen. 

Am 17. Juni 2019 konnte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck im Stadtgebiet Vöcklabruck von den Beamten angetroffen werden. Konfrontiert mit den bereits bestehenden Ermittlungsergebnissen zeigte er sich kooperativ und gestand den Beamten, dass er in seiner Wohnung Cannabiskraut anbauen würde. 

Es konnte festgestellt werden, dass der Mann neben einer Growbox in seinem Schlafzimmer seine Abstellkammer zu einer Growbox umfunktioniert hatte, indem er die Wände der Besenkammer teilweise mit Alufolie auskleidete. Die detaillierte Dokumentation seiner Aufzucht verriet schließlich, dass er bereits mehrfach von seiner 18 Pflanzen umfassenden Plantage ernten konnte. Die Pflanzen wurden sichergestellt, der Täter auf freiem Fuß angezeigt. 

Am 18. Juni 2019 wurde von der Polizei Vöcklabruck eine gerichtlich angeordnete Hausdurchsuchung in der Wohnung eines mehrfach einschlägig vorbestraften 28-jährigen bosnischen Staatsangehörigen, ebenfalls aus dem Bezirk Vöcklabruck, durchgeführt. Dabei konnten in der extra für die Cannabiskrautproduktion angemieteten Wohnung zwei große Growboxen mit insgesamt 37 in Blüte stehenden Cannabispflanzen sowie eine Kleinmenge an getrocknetem Cannabiskraut sichergestellt werden. 

Im Zuge der Befragung war der 28-Jährige geständig, bereits Anfang März 2019 eine "Ernte" von insgesamt 40 Stück Cannabispflanzen großgezogen und abgeerntet zu haben. Dabei habe er einen Ertrag von ca. 950 Gramm Cannabiskraut erhalten, den er zum Teil selber konsumierte und teilweise verkauft habe. Die in der Wohnung abgeernteten Pflanzen wären ebenfalls für den Eigenkonsum bzw. gewerbsmäßigen Verkauf an mehrere, zum Teil bekannte Cannabiskonsumenten aus dem Großraum Vöcklabruck, bestimmt gewesen. 

Es wurden bislang sechs Abnehmer ausgeforscht und an die Staatsanwaltschaft Wels angezeigt. Weitere Erhebungen werden derzeit durchgeführt. Der 28-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

 

Quelle: LPD OÖ