Daniil Medvedev muss passen - Thiem Nr. 1

Daniil Medvedev muss passen - Thiem Nr. 1

Nachdem Daniil Medvedev am Dienstag bereits für sein Heimturnier in Moskau aufgrund von „Erschöpfung“ abgesagt hatte, muss der aktuelle Weltranglisten-Vierte aus demselben Grund nun auch auf ein Antreten bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle verzichten

Das teilte der US-Manager des 23-jährigen Russen am Donnerstagabend Turnierdirektor Herwig Straka mit. „Daniil Medvedev hat nach der Absage für Moskau noch zwei Tage zugewartet, wie sich sein körperlicher Zustand entwickelt. Aber nach seinem extrem intensiven Programm in den vergangenen Wochen ist er völlig entkräftet und kann daher in Wien leider nicht antreten“, erklärte Straka. Medvedev hat in der laufenden Saison nicht weniger als 76 Matches (59 Siege, 17 Niederlagen) auf der ATP-Tour bestritten. Von den letzten sechs Turnieren, die er seit August absolviert hat, hat Medvedev drei gewonnen (Cincinnati, St. Petersburg, Shanghai). Zudem erreichte er in Washington, Montreal und bei den US Open jeweils das Endspiel.

Die Absage von Medvedev hat zur Folge, dass Dominic Thiem bei seinem Heimturnier als Nummer eins gesetzt sein wird.

Quelle: Karlheinz Wieser, Pressebetreuung Erste Bank Open, Fotocredit: © e-motion/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer

Das könnte Sie interessieren!

Kampf gegen illegale Migration, Schlepperei und Menschenhandel essenziell

18. 11. 2019 | Politik

Kampf gegen illegale Migration, Schlepperei und Menschenhandel essenziell

Der Leiter der Gruppe V/B im Innenministerium, Johann Bezdeka, und der Botschafter der Niederlande in Österreich, Aldrik Gierveld, trafen einander zu einem...

Bundespräsident zum Tod Gustav Peichls

18. 11. 2019 | Panorama

Bundespräsident zum Tod Gustav Peichls

Ironimus hat seine geniale Feder für immer hingelegt

Serie von Dämmerungseinbrüchen im Burgenland - Polizei warnt

18. 11. 2019 | Blaulicht

Serie von Dämmerungseinbrüchen im Burgenland - Polizei warnt

Bislang unbekannte Täter drangen in den Abendstunden in Einfamilienhäuser ein

ERNEUTE HOCHWASSER FORDERN DIE FEUERWEHREN DER BEZIRKE PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU

18. 11. 2019 | Blaulicht

ERNEUTE HOCHWASSER FORDERN DIE FEUERWEHREN DER BEZIRKE PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU

ERNEUT MUSSTEN DIE FEUERWEHREN IN DEN BEZIRKEN PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU ZU ZAHLREICHEN HOCHWASSEREINSÄTZEN AUSRÜCKEN

Im Raum die Zeit lesen. Moderne im mumok 1910 bis 1955

17. 11. 2019 | Kunst & Kultur

Im Raum die Zeit lesen. Moderne im mumok 1910 bis 1955

Die neue Sammlungsausstellung des mumok ist ab 16. November zu sehen