Das erste herstellerunabhängige Smart Home Portal in Österreich

Das erste herstellerunabhängige Smart Home Portal in Österreich

Regionaler Energieversorger KWG bietet ab sofort ein herstellerunabhängiges Informationsportal zum Thema Smart Home an.

Schwanenstadt (KWG) – Als regionaler Energieversorger baut KWG das Serviceangebot für seine Kunden ständig aus. In Kooperation mit der homeandsmart GmbH wurde nun ein herstellerunabhängiges Informationsportal zu den Themen Smart Home, Internet of Things (IoT) und E-Mobility für Österreich geschaffen. Mit dem Begriff Smart Home verbindet man in erster Linie intelligente Heizungs- oder Lichtsteuerungen. Aber auch Alarmanlagen, elektrische Rasenmäher, Gartenbewässerung und vieles mehr gehören zum weiten Feld der Smart Home-Anwendungen. 

Auf dem neuen Informationsportal http://smarthome.kwg.at finden sich Produkttestes, konkrete Anwendungsfälle und weitere inspirierende Artikel zu Smart Home Geräten und Systemen. KWG Geschäftsführer Peter J. Zehetner erklärt die Beweggründe für das neue Portal: „Wir möchten unseren Kunden eine umfassende Information rund um das Thema Smart Home bieten. Als kleines Unternehmen haben wir aber selbst nicht die Ressourcen, um immer wieder neue Artikel in einer hohen Qualität zur präsentieren. Daher war diese Lösung in Kooperation mit unserem Partner home&smart aus Deutschland ideal.“ 

„In Deutschland verwenden bereits zahlreiche Stadtwerke unsere Lösung für ein informatives Smart Home Portal. Wir freuen uns, dass wir mit KWG den ersten Kunden in Österreich gewinnen konnten, der unser Portal für seine Kunden nutzt“, erklärt Elena Wannenmacher, Leiterin B2B bei home&smart. 

Für KWG Geschäftsführer Zehetner waren Herstellerunabhängigkeit und inhaltliche Qualität des Portals ausschlaggebend: „Mit unserem neuen Service steht tatsächlich der reine Beratungsgedanke im Vordergrund. Wir wollen unsere Kunden gut und umfassend informieren, aber keine Produkte über das Internet verkaufen. Die Fachredaktion unseres Partners home&smart veröffentlicht dabei täglich neue Artikel, die das Portal somit immer topaktuell halten.“ 

Über KWG: 

KWG ist ein seit 1920 tätiger regionaler Energieversorger mit Sitz in Schwanenstadt. Durch die Eigentümerstruktur der Genossenschaft ist das Unternehmen primär der Region und dessen Bevölkerung verpflichtet. Kundenwohl und nachhaltiges Handeln stehen vor Gewinnmaximierung. Insgesamt sieben Kleinwasserkraftwerke entlang der Ager sichern eine nachhaltige und umweltfreundliche Stromproduktion. KWG ist heute ein innovatives Unternehmen und leistet mit 35 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung.

Rückfragehinweis: 

KWG Kraftwerk Glatzing-Rüstorf eGen 

DI Mag. Peter J. Zehetner M.A. (Geschäftsführung)

+43 7673 6996 

zehetner@kwg.at 

www.kwg.at 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

„Zruck in die Gastro“

15. 05. 2020 | Wirtschaft

„Zruck in die Gastro“

Wirteobmann Mayr-Stockinger appelliert an Gäste, zur Erhaltung der gastronomischen Struktur in unserem Land beizutragen

KWG Mitarbeiter spenden für durch Corona in Not geratene Familien

07. 05. 2020 | WIRTSCHAFT

KWG Mitarbeiter spenden für durch Corona in Not geratene Familien

Der regionale Ökostromerzeuger ist für seine Familienfreundlichkeit bekannt. Jetzt zeigt das Unternehmen mit einer Aktion zum Wohle von Familien, die durch...

JOB-ANGEBOT: KWG sucht Mitarbeiter im Bereich Elektrotechnik

05. 05. 2020 | WIRTSCHAFT

JOB-ANGEBOT: KWG sucht Mitarbeiter im Bereich Elektrotechnik

Werde Teil des KWG‐Teams! Wir suchen eine Mitarbeiter/in im Bereich Elektrotechnik in Vollzeit oder Teilzeitbeschäftigung.

Baustart für Breitbandausbau mit Bürgerbeteiligung

27. 04. 2020 | WIRTSCHAFT

Baustart für Breitbandausbau mit Bürgerbeteiligung

Schwanenstadt (KWG) – Zahlreiche Bürger haben sich an der Einführungsaktion zum Breitbandausbau von KWG, die Ende März 2020 ausgelaufen ist, beteiligt.&nbs...

Wirtschaftsbund - Weitere Verbesserungen beim Härtefall-Fonds Phase 2 für Unternehmer

27. 04. 2020 | Wirtschaft

Wirtschaftsbund - Weitere Verbesserungen beim Härtefall-Fonds Phase 2 für Unternehmer

Konstruktive Zusammenarbeit mit der Regierung bringt breite Unterstützung für EPUs und Jungunternehmer – Konstruktive Kritik statt Polemik führen zum Ziel