Mittwoch 24. April 2019
Suche

Motocross "Back to the Roots"

Im vollbesetzten Saal im Gasthaus Gruber in Schwanenstadt fand die Jahresabschlussfeier der MSV Schwanenstadt statt

Präsident Peter Aicher ging in seinem Bericht auf die vielfältigen Aktivitäten des Clubs im abgelaufenen Vereinsjahr ein. Höhepunkt war, neben dem Motocross- Trainingslehrgang für die Jugendlichen im Frühsommer, natürlich der 11. Int. Oldtimer Grand – Prix in Pitzenberg/ Aich am ersten Wochenende im September. Mit Fotos, Videoclips und einem Film wurde den Anwesenden noch einmal diese Veranstaltung mit den Weltmeistern Giacomo Agostini, Wayne Gardner, Jon Ekerold, und vielen weiteren Weltklassepiloten in Erinnerung gerufen. Bei der Ehrung der Sportler wurden die guten bis sehr guten Leistungen der jungen Racer gewürdigt. Die Aushängeschilder der Motorsportvereinigung, die Attnanger Brüder Maximilian und Andreas Kofler, präsentierten ihre Pläne und Racing- Teams für die anstehende Rennsaison. So wird Maximilian im Team von Jorge Martinez ( dieses Team stellte den 2018er Junioren- Weltmeister in der Moto3) einen weiteren Schritt in die Weltspitze gehen. Hervorzuheben ist auch die erst 16-jährige Schwanenstädterin Elena Kapsamer, die schon sehr erfolgreich in der internationalen Damen MX Szene der Welt- und Europameisterschaft unterwegs ist. Und auch gezielt auf dem Weg in die Weltklasse ist. Die Vorschau von Peter Aicher auf das heurige Vereinsjahr richtete sich ganz aus auf die Organisation der

Motocross – Staatsmeisterschaftsläufe am Renngelände in Niederholzham am 15./16. Juni 2019.

Als besondere Neuerung, aber auch eine gewaltige Herausforderung an den Verein in organisatorischer Hinsicht, gibt es erstmals ein internationales Classic - Motocross am Samstag, 15. Juni 2019 .
Die Motorsportvereinigung geht also auch heuer wieder neue Wege, um den motorsportbegeisterten Fans erstklassigen Sport und einzigartige Erlebnisse zu bieten.

Quelle / Fotocredit: Motorsportvereinigung Schwanenstadt.