Mittwoch 17. Juli 2019
Suche

Drogendealer als Einbrecher überführt

In Bad Ischl wurde bei einem 17-Jährigen Suchtgift sichergestellt.

Bei einer Schwerpunktaktion in der Nacht zum 31. März 2019 im Stadtgebiet von Bad Ischl konnte 17-jähriger algerischer Asylberechtigter am 30. März 2019 gegen 21:30 Uhr im Kurpark in Bad Ischl unmittelbar nach dem Konsum eines Cannabisjoints im Besitz von etwa 5 Gramm Cannabiskraut betreten werden. Bei der anschließend durchgeführten Hausdurchsuchung an der Wohnadresse des Beschuldigten konnte Cannabiskraut, MDMA, LSD, Benzodiazepine sowie Suchtmittelutensilien, eine Schreckschusspistole und Pistolenmunition gefunden und sichergestellt werden. Dem Beschuldigten konnte bei den Ermittlungen ein wenige Tage zuvor verübter Einbruchsdiebstahl nachgewiesen werden. Er zeigte sich zu insgesamt zwei zurückliegenden Einbruchsdiebstählen im Jänner 2019 und März 2019 geständig. Er wird beschuldigt, zurückliegend Suchtgifte erworben und besessen, Cannabiskraut gewinnbringend verkauft und trotz Verbots für Drittstaatenangehörige die Waffe und Munition erworben und besessenen zu haben. Der Beschuldigte ist geständig und gab an, er habe durch den gewinnbringenden Verkauf von Cannabis seinen eigenen Konsum finanzieren wollen und die Schreckschusspistole zum Zwecke der Selbstverteidigung angeschafft. Er wird der Staatsanwaltschaft Wels auf freiem Fuß angezeigt. Zuletzt wurde er im Jänner 2019 wegen der entgeltlichen Weitergabe von Cannabiskraut sowie wegen mehreren Vermögensdelikten an die Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

 

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Pixabay (Symbolfoto)