Elena Kapsamer nach Startcrash dennoch zufrieden

Elena Kapsamer nach Startcrash dennoch zufrieden

Am Wochenende stand für Elena Kapsamer der zweite Lauf zur FIM-Europameisterschaft in Prisannewitz, Deutschland an. Hier ihr Rennbericht

Im Zeittraining konnte ich die 5. Beste Zeit erzielen, was eine sehr gute Startposition für das Qualifikationsrennen bedeutete. Beim Qualifikationsrennen gab es leider einen Startcrash, in den ich auch involviert war. Ich konnte erst als letzte mein Motorroad wieder in Gang bringen, konnte aber noch bis auf den 13. Platz nach vorne fahren. Dieser 13.Platz war natürlich nicht perfekt für die Rennen am Sonntag.

Rennen 1: Ein solider Start brachte Elena auf die 10. Position nach der ersten Runde. Im Verlauf des Rennens konnte sich Elena noch auf den 8. Platz nach vorne kämpfen.

Rennen 2: Beim Start zum 2. Lauf kam Elena ähnlich wie im ersten Lauf ganz solide aus dem Startgatter. Dieses Mal kam sie an 8. Position aus der ersten Runde zurück. Elena konnte das Tempo der besten Fahrerinnen Europas mitgehen. Das Überholen auf dieser Strecke war jedoch sehr schwierig, und so konnte Elena leider nur noch eine Fahrerin überholen. Sie kam an 7. Position, nur 2 Sekunden hinter der 2. platzierten ins Ziel. Dies ergab auch den 7. Platz in der Tageswertung.

Elenas Kommentar nach dem Rennen:
Im Zeittraining hatte ich ein super Gefühl und konnte eine wirklich sehr gute Rundenzeit fahren. Mit dem Startcrash beim Qualifikationsrennen am Samstag habe ich mir leider mein Rennmotorrad kaputt gemacht. Ich musste die Rennen am Sonntag mit meinem Ersatzmotorrad fahren. Alles im allen bin ich dennoch mit meiner Entwicklung zufrieden. Nach meiner doch sehr langen Verletzungspause komme ich immer besser mit dem Renndruck, der auf diesem Level herrscht, zurecht. Aber, ich will jetzt natürlich mehr!
Quelle: Ch. Kapsamer  //  Fotocredit: WiKabe //  Let ́s Rock Picture

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Patrick Ofner greift nach  der vierten Schwanen-Trophäe

31. 08. 2023 | SPORT

Patrick Ofner greift nach der vierten Schwanen-Trophäe

Patrick Ofner (30) ist der Titelverteidiger bei der Schwanen-Trophy

Emil Schnötzinger-Vorwahlner und Tim Unterwurzacher holen mit Faustball Austria sensationell den U18-EM-Titel

11. 07. 2023 | SPORT

Emil Schnötzinger-Vorwahlner und Tim Unterwurzacher holen mit Faustball Austria sensationell den U18-EM-Titel

Zwei Swanbombers, Emil Schnötzinger-Vorwahlner (links am Bild) und Tim Unterwurzacher (rechts), sind am vergangenen Wochenende Europameister U18 geworden

Schwanbombers mit Startschwierigkeiten in der 1. BL

27. 11. 2021 | SPORT

Schwanbombers mit Startschwierigkeiten in der 1. BL

Angriff: Andreas Feichtenschlager, Julian Feichtinger  //  Abwehr/Zuspiel: Peter Haas (C), Matthias Wittmann, Simon Kienberger, Matthias Kienberg...

Faustball Nationencup - Österreich holt Gold

03. 10. 2021 | Sport

Faustball Nationencup - Österreich holt Gold

Das österreichische Faustball Nationalteam holte Gold beim Nationencup

SV DAXNER Immobilien Ebensee 1922 – ATSV Rüstdorf    2:0 (2:0)

16. 09. 2021 | Sport

SV DAXNER Immobilien Ebensee 1922 – ATSV Rüstdorf   2:0 (2:0)

Befreiungsschlag für den SV DAXNER Immobilien Ebensee 1922. Im 3. Heimspiel der Saison konnte die Mannschaft von Hackl Rudi den ersten Sieg einfahren. ...