"ELKOS" – Rollout in Oberösterreich

"ELKOS" – Rollout in Oberösterreich

Heute ging mit Oberösterreich das fünfte Bundesland mit dem neuen Einsatzleit- und Kommunikationssystem "ELKOS" in den Echtbetrieb

In Oberösterreich werden seit 12. Februar 2020 Notrufe zentral in Linz bearbeitet und somit 17 Bezirks- und Stadtleitstellen zu einer Landesleitzentrale zusammengeführt. Mit der bundesweiten Einführung des neuen Kommunikations- und Einsatzleitsystem ELKOS kommt österreichweit ein einheitliches System zur Notrufbearbeitung zur Anwendung. "Mit Oberösterreich ist mittlerweile das fünfte Bundesland im Echtbetrieb", erklärt Siegfried Wallner vom ELKOS-Projektteam im Innenministerium. Bis Jahresende soll das neue System in allen Bundesländern zur Anwendung kommen. Bundesweit werden dazu 99 Leitstellen zu 9 Landesleitzentralen zusammengeführt.

"Überblick auf Knopfdruck"

Mit ELKOS wird die polizeiliche Einsatzführung revolutioniert. Das bundesweit einheitliche System lässt es zu, Einsatzkräfte nach geografischer Nähe und Verfügbarkeit auf Knopfdruck zu disponieren, auch bundesländerübergreifend. Einmal aufgenommene Einsatzdaten können weiterverschickt und bearbeitet werden, eine Schnittstelle zu anderen Blaulichtorganisationen soll den raschen Austausch von Daten künftig erleichtern. "Das neue Einsatzleitsystem erleichtert die Koordinierung von Einsätzen", bestätigt der Leiter der Landesleitzentrale Oberösterreich, Gerald Eichinger. "Dass wir auf Knopfdruck einen Überblick über alle verfügbaren Einsatzmittel haben, ist auch ein erheblicher Vorteil bei polizeilichen Großlagen."

Quelle: / Fotocredit: ©LPD OÖ

Das könnte Sie interessieren!

Frontalzusammenstoß - Zwei 19-Jährige verletzt

08. 04. 2020 | Blaulicht

Frontalzusammenstoß - Zwei 19-Jährige verletzt

Eine 53-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck, eine 19-Jährige aus Schwanenstadt und ihre 19-jährige Beifahrerin wurden bei einem Frontalzusammenstoß unbestim...

Appell der Feuerwehr wegen erhöhter Brandgefahr

08. 04. 2020 | Blaulicht

Appell der Feuerwehr wegen erhöhter Brandgefahr

LR Klinger und LBD Mayer: Aufgrund der derzeit herrschenden Trockenheit besteht in großen Gebieten Oberösterreichs erhöhte Wald- und Flurbrandgefahr

Symbolfoto

07. 04. 2020 | Top-Beiträge

Waldbrandschutzverordnung 2020 im Bezirk Vöcklabruck

Am 07.04.2020 tritt im Bezirk Vöcklabruck die Waldbrand-Schutzverordnung durch die Bezirkshauptmannschaft in Kraft und gilt bis Ende Oktober.Daher ist beim...

Pkw prallte gegen Traktoranhänger

02. 04. 2020 | Blaulicht

Pkw prallte gegen Traktoranhänger

Bei einem Überholvorgang prallte ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck gegen die Wiesenegge eines Traktors

Die Brandursache des gestrigen Brandes in Schlatt dürfte geklärt sein

02. 04. 2020 | BLAULICHT

Die Brandursache des gestrigen Brandes in Schlatt dürfte geklärt sein

Am Vormittag des 2. April 2020 wurde die Brandursachenermittlung durch den Bezirksbrandermittler und dem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle fü...