Erfolgreiche Sonderaustellung "50iger Jahre"

Erfolgreiche Sonderaustellung "50iger Jahre"

Die 50iger sind wieder modern! Die Ausstellung im Heimathaus Schwanenstadt wird aufgrund regen Interesses verlängert. Seit September 2019 ist die Sonderausstellung "Die 50iger Jahre" zu besichtigen. Ursprünglich wäre sie mit Jahresende beendet. 

Reger Besuch und die vielen positiven Rückmeldungen haben die Verantwortlichen des Heimatmuseums dazu bewogen, die Ausstellung bis 31. März 2020 zu verlängern. 

Öffnungszeiten: Jeweils Donnerstags 10:00 - 11:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter 0664-73491345

Quelle/Fotocredit: Verein Heimatmuseum Schwanenstadt | www.heimatmuseum-schwanenstadt.at

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Impulsabend Genossenschaften neu gedacht

17. 09. 2020 | Wirtschaft

Impulsabend Genossenschaften neu gedacht

Das System der Genossenschaften gibt es schon lange Zeit und derzeit ist es aktueller denn je, denn viele können miteinander mehr bewegen. Die Leaderregion...

Sicher am Berg – damals wie heute

17. 09. 2020 | Freizeit

Sicher am Berg – damals wie heute

125 Jahre voller Bergsportgeschichte: Die Naturfreunde wurden am 16. September 1895 in Wien als Touristenverein gegründet.

Doris Staudinger neue Parteiobfrau der ÖVP Schwanenstadt

15. 09. 2020 | VEREINE

Doris Staudinger neue Parteiobfrau der ÖVP Schwanenstadt

Beim Stadtparteitag der ÖVP Schwanenstadt wurde Mag. Doris Staudinger zur Stadtparteiobfrau gewählt. 

IM GESPRÄCH: Moto Crosserin Elena Kapsamer nach ihrem Erfolg in der Tschechischen Meisterschaft

14. 09. 2020 | Sport

IM GESPRÄCH: Moto Crosserin Elena Kapsamer nach ihrem Erfolg in der Tschechischen Meisterschaft

Kurz bevor es im September mit 2 WM Läufen in Italien und der Tschechischen Meisterschaft weitergeht, steht die junge Oberösterreicherin auf dem Siegespode...

Sieg und Enttäuschung beim SC Schwanenstadt

14. 09. 2020 | VEREINE

Sieg und Enttäuschung beim SC Schwanenstadt

Nach dem viel umjubelten ersten Saisonsieg der Schwäne gegen den ATSV Sattlet kam danach eine bittere Enttäuschung.