Es ist nie zu spät für eine Lehre

Quereinstieg total: 48-jähriger Timelkamer startet mit neuer Lehre durch

Nach 11 Jahren in der Produktion ist Schluss. Körperlich ging es nicht mehr, mental wollte er nicht mehr. Am 2. Mai hat der 48-jährige Timelkamer eine Lehre als Medienfachmann mit Schwerpunkt Agenturdienstleistungen begonnen.

Selbst sein Umfeld war von dieser Entscheidung verblüfft. Dennoch ist in vielen Facebook-Kommentaren zu lesen: „Genau das richtige für dich“ oder „des is dei Berufung“! Zlatko Evic  ist einer der es nochmal wissen will, in einer völlig anderen Branche. 

Der gebürtige Kroate begann seine berufliche Laufbahn auf Drängen des Vaters als KFZ-Mechaniker. Nach etwa 18 Monaten sattelte der „Gourmet“ um zum Koch. Diese Ausbildung konnte er mit „gutem Erfolg“ abschließen. Über Umwege landete Evic im Reifenhandel und schlussendlich elf Jahre lang bei einem Autozulieferer. Bei letzterer Firma hatte er Seminare, Lehrgänge und auch eine Lehre abgeschlossen, als Metallbearbeiter. 

Aus gesundheitlichen Gründen entschloss sich der Hobby-Dartspieler noch einmal ganz von vorne anzufangen und klopfte schlussendlich bei einer Werbeagentur in Vöcklabruck an. Mit Hilfe von WKOÖ, WIFI und AMS steht einer erfolgreichen Ausbildung nichts mehr im Wege. 

„Seine Lehrzeit ist auf zwei Jahre verkürzt. Er muss sich auch in der Berufsschule richtig reinhängen. Aber Zladdy steckt voller Kreativität, wir sind froh so einen Lehrling bekommen zu haben.“ berichtet der Geschäftsführer der Werbeagentur.

Zurück zu seinem Facebook-Posting. 246 Likes motivieren den Lehrling gleich noch mehr. Seine Affinität zu Social Media kann er auch in seinem neuen Beruf gleich ausüben. Obendrein hat er schon einen Blog auf Facebook gestartet „XXL Lehrling – ZladdyBuddy“ Follower erwünscht =)