Führungskräftemeeting des Roten Kreuzes

Führungskräftemeeting des Roten Kreuzes

Die Rotkreuz-Führungskräfte bei der Abschlussbesprechung des Führungskräftemeetings

Über 70 Führungskräfte des Rettungs- und Katastrophenhilfsdienstes vom Roten Kreuz aus dem Bezirk Vöcklabruck trafen sich im UEBEX Congresspark in Lenzing für Austausch und Weiterbildung.

Nach den herausfordernden Jahren mit großen Einsätzen in der Pandemie und der Versorgung von geflüchteten Ukrainer:innen wurde es Zeit Bilanz zu ziehen und den Fokus auf innovative Projekte der Zukunft zu richten. Das Rote Kreuz Vöcklabruck lud mit internen und externen Fachreferenten zu einer zweitägigen Fortbildung ein.

Zuerst berichtete der Rieder Bezirksrettungskommandant Andreas Hattinger von seinen internationalen Einsätzen in Katastrophengebieten. Oberst Mag. Michael Hubmann, Leiter der Einsatzabteilung der Stadtpolizei Linz, referierte über die Erkenntnisse aus den Ausschreitungen in der Halloween-Nacht 2022 und ging dabei insbesondere auf die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst ein. Im Anschluss standen Weiterentwicklungen und Herausforderungen im Rettungsdienst und in der Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt von Fachvorträgen und Diskussionsrunden.

Auch praktische Übungen wurden durchlaufen. Mit der Höhenrettung der FF Frankenmarkt wurden Rettungstechniken mit der Teleskopmastbühne vorgestellt und geübt.

Am Katastrophenhilfsdienst-Stützpunkt des Roten Kreuzes in Schalchham/Regau wurde den Führungskräften die Rotkreuz-Drohnen-Einheit, das Einsatzleitfahrzeug sowie neue Materialen für Großeinsätze vorgestellt.

Das Rote Kreuz gewährleistet hohes Sicherheitsniveaus für die Bevölkerung

„Wir entwickeln uns stetig weiter, orientiert an den Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft. Unser größtes Kapital dabei sind unsere Mitarbeiter:innen. Darum ist die Aus- und Weiterbildung im Roten Kreuz ein zentrales Qualitätsmerkmal. Zudem investieren wir Spendenmittel in den kontinuierlichen Ausbau sowie in die Modernisierung unseres Materials und unserer Systeme für die Hilfe an den Menschen“, berichtet Gerald Schuster, Bezirksrettungskommandant und Bezirksgeschäftsleiter. Und weiter: „Es waren zwei intensive Tage, ich bin stolz auf unsere Mitarbeiter:innen und dankbar für ihr engagiertes, gelebtes zivilgesellschaftliches Engagement zum Schutz aller.“

 

Quelle: Wibke Scheuch Oberösterreichisches Rotes Kreuz, Bezirk Vöcklabruck Marketing | Öffentlichkeitsarbeit und PR  //  Fotocredit: © OÖRK/Vöcklabruck

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

 Stürmisches 4. Adventwochenende bringt Einsatzserie im Mondseeland

23. 12. 2023 | Einsätze

Stürmisches 4. Adventwochenende bringt Einsatzserie im Mondseeland

Das Sturmtief „Zoltan“ hat den 15 Feuerwehren im Abschnitt Mondsee zahlreiche Einsätze am Adventwochenende beschert. Nahezu jede Feuerwehr im Mondseeland w...

Alkolenker blieb in Wiese hängen und schlief ein

23. 12. 2023 | Blaulicht

Alkolenker blieb in Wiese hängen und schlief ein

Bezirk Vöcklabruck - Ein 45-Jähriger aus Linz besuchte in der Nacht von 22. Dezember 2023 auf 23. Dezember 2023 eine Party in Vorchdorf. Anschließend wollt...

Vöcklabruck ist Faustball - Winterkönig

20. 12. 2023 | Sport

Vöcklabruck ist Faustball - Winterkönig

Enns-Angreifer Gustav Gürtler feierte nach seiner Sprunggelenksverletzung ein gelungenes Comeback und brachte sein Team wieder in die Erfolgsspur

Friedenslichtübergabe in St. Florian an die Jugendgruppe der Feuerwehr Oberwang

19. 12. 2023 | Top-Beiträge

Friedenslichtübergabe in St. Florian an die Jugendgruppe der Feuerwehr Oberwang

Am 19. Dezember 2023 durfte die Jugendgruppe der Feuerwehr Oberwang das Friedenslicht im ehrwürdigen Ambiente der Stiftskirche in St. Florian in Empfang ne...

„Is Nu Guat“- Kochshow gegen Lebensmittelverschwendung - 1.200 Euro Spende für mosaik Vöcklabruck übergeben

19. 12. 2023 | Stadt

„Is Nu Guat“- Kochshow gegen Lebensmittelverschwendung - 1.200 Euro Spende für mosaik Vöcklabruck übergeben

Stefan Hindinger von mosaik mit Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder