Gemeinderat beschließt Budget 2020

Gemeinderat beschließt Budget 2020

Der Gemeinderat der Stadt Schwanenstadt hat in der letzten Sitzung den Voranschlag für das Finanzjahr 2020 mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und PUM-Fraktion beschlossen. 

Das Budget wurde nach den neuen Voranschlagsrichtlinien VRV-2015 erstellt. Der Gesamthaushalt umfasst Einnahmen und Ausgaben von € 20.490.000,00 und ist nach Abzug der investiven Vorhaben einnahmen- und ausgabenseitig mit € 13.674.400,00 ausgeglichen. 

Die größten Einzelpositionen sind die Sozialhilfeverbandsumlage mit € 1.371.000,00 und der Krankenanstaltenbeitrag mit € 1.100.000,00. Für die Betreuung der Schwanenstädter Kinder in der Krabbelstube, im Kindergarten und im Schülerhort werden im kommenden Jahr rund € 640.000,00 aufgewendet. Bei den Schulen belaufen sich die Ausgaben einschließlich Annuitätendienst auf € 510.000,00. Für das Jugendzentrum und andere Jugendvereine werden im kommenden Jahr € 31.500,00 aufgewendet. Das Kulturbudget umfasst insgesamt € 190.000,00. Darin enthalten sind die Kosten der Musikschule mit € 114.000,00. Für den Galeriebetrieb, den Kinderbuchwettbewerb und das Kultur-Abo werden insgesamt knapp € 33.000,00 aufgewendet. Für den Betrieb des Kinos leistet die Stadtgemeinde einen Zuschuss von € 12.000,00. Die Stadtkapelle erhält Subventionen und für den laufenden Betrieb des Musikerheimes € 12.500,00. Für das Heimatmuseum werden € 8.600,00 und für sonstige Kulturveranstaltungen € 10.000,00 aufgewendet. Für den Betrieb der Sportanlagen wie Kunsteisbahn, Sporthalle, Faustball- und Fußballsportanlage werden einschließlich der Subventionen für die Schwanenstädter Sportvereine insgesamt € 122.000,00 aufgewendet. Für das Feuerwehrwesen enthält der Voranschlag einschließlich Annuitätendienst € 96.000,00. 

Erfreulicherweise beläuft sich der Rücklagenstand zu Beginn des Finanzjahres 2020 auf knapp € 2.600.000,00. Der Schuldenstand wird sich im Laufe des Finanzjahres 2020 durch Aufnahme von weiteren Zwischenfinanzierungsdarlehen für den Neubau des Seniorenheimes und durch verschiedene Tilgungen bis zum Ende des Finanzjahres auf rund € 14.100.000,00 erhöhen. Dies auch deshalb, weil einerseits noch Zahlungen des Landes für den Bau der Neuen Mittelschule I offen sind. Andererseits werden die zugesagten Landeszuschüsse für den Neubau des Seniorenheimes in verschiedenen Jahresraten ausbezahlt, sodass hier eben ein größeres Zwischenfinanzierungsdarlehen aufgenommen werden muss. Insgesamt kann jedoch festgestellt werden, dass sich die ordentlichen Einnahmen sehr günstig entwickeln werden und dadurch auch der notwendige Annuitätendienst bedeckt werden kann.

 

Quelle: Stadtamt/BG

Fotocredit: Pixabay 

 

Das könnte Sie interessieren!

Musikabo Schwanenstadt geht in die 12. Saison

23. 02. 2020 | News

Musikabo Schwanenstadt geht in die 12. Saison

und zwar wieder mit 4 hochkarätigen Konzerten. Abopreis - Euro 80,-

Nächste Vernissage im Stadtturm Schwanenstadt

23. 02. 2020 | Events

Nächste Vernissage im Stadtturm Schwanenstadt

Gertraud Thomaso und Hubert Radauer präsentieren Malerei und Skulpturen in der Stadtturmgalerie Schwanenstadt. Vernissage am 5. März 2020, 19.30h

Flurreinigungsaktion 2020

17. 02. 2020 | News

Flurreinigungsaktion 2020

Achtlos weggeworfener Müll schadet der Umwelt!

LIVE-Übertragung der Weihnachtsmesse aus Schwanenstadt

24. 12. 2019 | VEREINE

LIVE-Übertragung der Weihnachtsmesse aus Schwanenstadt

Am 24. Dezember ab 21:45 Uhr wird die Weihnachtsmesse aus der Schwanenstädter Stadtpfarrkirche auch auf Schwanenstadt.news LIVE übertragen

Crazy XMas Times - so feiert die Schwanenstädter Jugend heute das Weihnachtsfest

24. 12. 2019 | VEREINE

Crazy XMas Times - so feiert die Schwanenstädter Jugend heute das Weihnachtsfest

Interviews von Elena See und ein Bericht von Baris Ural über die Adventzeit im JUZ Crazy Times