Grünes Licht für Skiweltcup in Sölden

Grünes Licht für Skiweltcup in Sölden

Rupert Steger, Markus Mayr, Isidor Grüner und Rainer Gstrein (v.l.) bei der Streckenbesichtigung

Nach der heutigen FIS Schneekontrolle in Sölden steht dem Weltcupauftakt am Rettenbachferner nichts mehr im Weg. Im Beisein von FIS-Renndirektor Markus Mayr, Rupert Steger (ÖSV), Streckenchef Isidor Grüner und Rennleiter Rainer Gstrein konnte nach der Schneekontrolle grünes Licht für das Weltcup-Opening am 26. und 27. Oktober gegeben werden.         



Markus Mayr (FIS Renndirektor): „Wenn man so will, können wir dunkelgrünes Licht geben. Die Bedingungen sind richtig toll, super zum Trainieren. Es wartet natürlich noch etwas an Arbeit, um alles für nächste Woche herzurichten. Ein Kompliment an alle für die sensationelle Trainingspiste, die den Athletinnen und Athleten aller Nationen zur Verfügung steht. Das ist nicht selbstverständlich."        

 


Rupert Steger (ÖSV Eventmarketing): „Als Veranstalter freuen wir uns natürlich, dass es seitens der FIS grünes Licht gibt. Die Vorbereitungen mit dem erfahrenen Organisationsteam laufen sehr gut. Zusammen mit den Bergbahnen Sölden und dem Skiklub wurden hervorragende Arbeit geleistet und perfekte Bedingungen geschaffen. Nach den wirklich sehr guten Vorarbeiten freuen wir uns jetzt auf die Umsetzung und hoffen natürlich auch auf etwas Wetterglück, um alle zwei Rennen perfekt durchführen zu können."  

 


Isidor Grüner (Streckenchef): „Die Vorbereitungen waren sehr lang. Wir haben bereits in der ersten September-Woche mit dem Ausbreiten der Depots begonnen. Wir hatten aber gute Temperaturen zur Nach-Beschneiung und haben jetzt wirklich top Verhältnisse für das Training. Jetzt werden wir noch dezent mit Wasser nacharbeiten, um für Samstag und Sonntag ideale und faire Rennbedingungen zu schaffen."   
 


Bernadette Schild: „Die Piste íst schon richtig gut. Vielleicht noch ein bisschen Wasser, dann steht einem tollen Rennwochenende nichts mehr im Weg. Ich freue mich auf den Auftakt."   
 


*** Programm AUDI FIS Skiweltcup Sölden ***             
Samstag, 26.10.2019: Riesentorlauf Damen (10.00 bzw. 13.00 Uhr)         
Sonntag, 27.10.2019: Riesentorlauf Herren (10.00 bzw. 13.00 Uhr)        

Quelle: Mag. Bernhard Foidl, Medienbetreuung ÖSV //  Fotocredit: ÖSV/Aichner | Verwendung honorarfrei

 

Das könnte Sie interessieren!

Kampf gegen illegale Migration, Schlepperei und Menschenhandel essenziell

18. 11. 2019 | Politik

Kampf gegen illegale Migration, Schlepperei und Menschenhandel essenziell

Der Leiter der Gruppe V/B im Innenministerium, Johann Bezdeka, und der Botschafter der Niederlande in Österreich, Aldrik Gierveld, trafen einander zu einem...

Bundespräsident zum Tod Gustav Peichls

18. 11. 2019 | Panorama

Bundespräsident zum Tod Gustav Peichls

Ironimus hat seine geniale Feder für immer hingelegt

Serie von Dämmerungseinbrüchen im Burgenland - Polizei warnt

18. 11. 2019 | Blaulicht

Serie von Dämmerungseinbrüchen im Burgenland - Polizei warnt

Bislang unbekannte Täter drangen in den Abendstunden in Einfamilienhäuser ein

ERNEUTE HOCHWASSER FORDERN DIE FEUERWEHREN DER BEZIRKE PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU

18. 11. 2019 | Blaulicht

ERNEUTE HOCHWASSER FORDERN DIE FEUERWEHREN DER BEZIRKE PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU

ERNEUT MUSSTEN DIE FEUERWEHREN IN DEN BEZIRKEN PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU ZU ZAHLREICHEN HOCHWASSEREINSÄTZEN AUSRÜCKEN

Im Raum die Zeit lesen. Moderne im mumok 1910 bis 1955

17. 11. 2019 | Kunst & Kultur

Im Raum die Zeit lesen. Moderne im mumok 1910 bis 1955

Die neue Sammlungsausstellung des mumok ist ab 16. November zu sehen