Grundlagenforschung zur „Spitzerstudie“ abgeschlossen – Auswertungsphase beginnt

Grundlagenforschung zur „Spitzerstudie“ abgeschlossen – Auswertungsphase beginnt

Konzipiert und durchgeführt wird diese Studie vom TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm unter der Leitung von Prof. DDr. Manfred Spitzer.

2017 – anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Landesmusikschulwerkes – hat das Land Oberösterreich eine Studie zur Wirkung musikalischer Früherziehung auf die Entwicklung von Kindern in Auftrag gegeben. Konzipiert und durchgeführt wird diese Studie vom TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm unter der Leitung von Prof. DDr. Manfred Spitzer. Mit Ende 2019 wurde die umfassende Feldforschung für dieses Projekt abgeschlossen, in den nächsten Monaten werden die Ergebnisse ausgewertet.

„500 Kinder wurden zwei Jahre lang im Rahmen der Studie begleitet, mehr als 1.000 Personen waren insgesamt beteiligt. Das ist die Grundlage dafür, dass wir mit der Studie fundierte Ergebnisse mit hoher Aussagekraft erwarten können“, erklärt Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. „Damit können wir erstmals wissenschaftlich fundierte Belege zur Wirkung der Arbeit unserer Landesmusikschulen vorweisen.“

 Dabei geht es konkret um Antworten auf die Fragen, ob und wie weit konsequente musikalische Früherziehung die kognitiven Leistungen, die exekutiven Funktionen, die Sprachverarbeitungsfähigkeiten und das Sozialverhalten von Kindern beeinflusst.

Begonnen wurde die Studie als Kooperation des Landesmusikschulwerkes mit 27 oberösterreichischen Kindergärten im Kindergartenjahr 2017/18. Die damals vierjährigen Kinder wurden kontinuierlich bis zum Ende des Kindergartenjahres 2018/19 in vier unterschiedlichen Gruppen begleitet. Neben den rund 500 Kindern waren 37 Musikschuldirektor/innen und Fachgruppenleiter/innen des Landesmusikschulwerkes, Kindergartenpädagog/innen, Vorlesepat/innen und Eltern in die Studie in unterschiedlichem Ausmaß einbezogen, sodass in Summe rund 1.000 Personen rund um die Studie befasst waren. Die Präsentation der Ergebnisse ist im Sommer 2020 geplant.Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Spannender Schulbesuch im Heimatmuseum

28. 06. 2021 | SCHULEN

Spannender Schulbesuch im Heimatmuseum

Kürzlich durften sich das Team des Schwanenstädter Heimatmuseums über den Besuch der 3c Klasse freuen. Kustos Hubert Kienbauer führte die Kinder durchs Mus...

Die PTS Schwanenstadt bei der Flurreinigung

22. 04. 2021 | GEMEINDE

„Hui statt Pfui“: Flurreinigungsaktion 2021

Die PTS Schwanenstadt nahm sich im COM-Unterricht  die Schwanenstädter Flurreinigungsaktion zum Thema und bat Bürgermeister Kons. Karl Staudinger und ...

Polytechnische Schule hat allen Grund zum Feiern

09. 04. 2021 | SCHULEN

Polytechnische Schule hat allen Grund zum Feiern

Programme der PTS Schwanenstadt laufen noch diesen Monat im Weltall.

PTS Schwanenstadt im Weltraum

18. 03. 2021 | SCHULEN

PTS Schwanenstadt im Weltraum

Schüler/innen schreiben Programme für die Internationale Raumstation ISS

PTS - Aktiv im Lockdown

16. 01. 2021 | SCHULEN

PTS - Aktiv im Lockdown

Schüler/innen und das Team der PTS Schwanenstadt, nutzen Distance Learning und Homeschooling, um während des Lockdowns ihre digitalen Kompetenzen zu verbes...