Lake of Charity goes Green

Lake of Charity goes Green

Das Actionsport Charity Event des Jahres gewinnt Award für Nachhaltigkeit - Lake of Charity 2019 von 26.-28. Juli

Das Lake of Charity in Saalbach Hinterglemm - ein See voller Wohltätigkeit, Lebensfreude, Sport und Kreativität, der auch immer mehr im Zeichen des Umweltschutzes steht. 2019 geht die Veranstaltung in die neunte Runde und erfüllt auch einen guten Zweck für die Natur. Denn seit 2018 ist das Lake of Charity als offizielles Green Event im Land Salzburg zertifiziert. Was dafür gemacht wird? Von A wie Anreise, über K wie Kleidertauschbörse, bis Z wie ein grüner Zukunftsgedanke wird das Lake of Charity als ein umweltfreundliches und Ressourcenschonendes Event verwirklicht. Diese Bemühungen wurden am 13. Juni bei der Green Events Austria Gala im Burgenland mit dem "Nachhaltig Gewinnen"-Award vom Bundesministerium für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet.

Buntes Treiben, fröhliche Gesichter, Actionsport, gemütliche Atmosphäre, live Bands und vor allem viel Liebe und Wohltätigkeit findet man von 26. – 28. Juli 2019 um den normalerweise stillen Gerstreit Speicherteich vor. Seit 2011 veranstaltet die GlemmBang Crew den „Lake of Charity“ und sammelte mit diesem Event seither insgesamt rund 380.000 € für bedürftige Familien aus dem Pinzgau. 

Am Lake of Charity wird auch in allen Facetten auf Nachhaltigkeit geachtet. So gibt es Getränke nur noch in Mehrwegbechern, um möglichst wenig Müll zu produzieren. Die „veggionalen“ (also vegetarischen und regionalen) sowie vermehrt biologischen Speisen werden in Mehrweg- oder Geschirr aus nachwachsenden Rohstoffen bzw. Recycling Papier serviert. Der grüne Strom kommt aus der regionalen Steckdose, nämlich aus den Wasserkraftwerken in Kaprun. Und auch bei den mobilen Toiletten wird mit den Öklos mit Sägespänen statt Chemie auf nachhaltige Alternativen gesetzt. Fällt doch etwas Müll an, so wird dieser sortenrein in LOC-Handmade-Müllstationen getrennt. Schließlich soll der Lake wieder so verlassen werden, wie wir ihn aufgefunden haben.

Diese Maßnahmen sind nur ein Ausschnitt davon, die dazu beigetragen haben, dass das Lake of Charity 2018 für den Wettbewerb "Nachhaltig Gewinnen" vom Bundesministerium für nachhaltigen Tourismus nominiert und im Rahmen der Green Events Austria Gala am 13.Juni 2019 im Schloss Esterhazy ausgezeichnet wurde. Ein Schritt in eine gesündere Zunkunft für die Umwelt. Dieser aber, kann nur gemeinsam gesetzt werden. "Wir freuen uns sehr, dass unser Konzept überzeugen konnte und hoffen, dass noch mehr Veranstalter zukünftig stärker auf die Nachhaltigkeit ihrer Events achten. Ich denke nicht, dass unser Event besser oder schlechter als die anderen hier vorgestellten Projekte ist. Jeder, der hier ein Projekt eingereicht hat, gibt sein Bestes, um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Und das ist doch genau der Punkt, warum wir alle hier sind", so Initiatorin des Lake of Charity Andrea Gensbichler. "Alle, die heute bei der Green Events Austria Gala dabei waren können voneinander lernen und nehmen hoffentlich neue Ideen für ihre nächsten Projekte mit nach Hause. Wir, für unseren Teil, haben auf jeden Fall von den anderen dazugelernt und wir hoffen sie auch von uns."

Die grüne Mission am Lake of Charity ist klar. Es sollen Botschaften gesetzt werden, unserer Natur, den Ressourcen und allen Mitmenschen mit mehr Wertschätzung gegenüberzutreten. Denn es gibt keinen Planet B! 
Quelle: OTS. Fotocredit: saalbach.com

Das könnte Sie interessieren!

Zahlen belegen - Österreichs Landwirtschaft rettet das Klima

22. 01. 2020 | Politik

Zahlen belegen - Österreichs Landwirtschaft rettet das Klima

Im Bild v.l.n.r.: Stephan Pernkopf (Präsident des Ökosozialen Forums Österreich & Europa), Elisabeth Köstinger (Bundesministerin für für Nachhaltigkeit...

Design Days 2020 - Weltmeister der Mentalmagie im Wolkenturm Grafenegg

22. 01. 2020 | Kunst & Kultur

Design Days 2020 - Weltmeister der Mentalmagie im Wolkenturm Grafenegg

Erleben Sie die einzige Open-Air-Show von Thommy Ten und Amélie van Tass

Neue OP-Alternative - Mit Wasserdampf gegen vergrößerte Prostata

22. 01. 2020 | Gesundheit

Neue OP-Alternative - Mit Wasserdampf gegen vergrößerte Prostata

Nach entsprechender Diagnostik setzt Urologe Priv.-Doz. Dr. Markus Margreiter die jeweils beste Behandlungsmethode ein

Patrick Konrad zu Österreichs Radsportler des Jahres 2019 gewählt

21. 01. 2020 | National

Patrick Konrad zu Österreichs Radsportler des Jahres 2019 gewählt

Zum ersten Mal in seiner Karriere wurde der Niederösterreicher Patrick Konrad von einer Fachjury zum Radsportler des Jahres in Österreich gewählt. 

„Wir dürfen nicht am Ziel vorbeischießen“ - Klimamaßnahmen greifen nur bei lebensnaher Umsetzung

21. 01. 2020 | Politik

„Wir dürfen nicht am Ziel vorbeischießen“ - Klimamaßnahmen greifen nur bei lebensnaher Umsetzung

Andreas Rotter und Martin Hagleitner plädieren als Obmänner des Zukunftsforum SHL für eine enge Zusammenarbeit von Politik und Experten