BG/BRG Bad Ischl gewinnt Preis bei - „Meine Heimat – Meine Sprache“

BG/BRG Bad Ischl gewinnt Preis bei - „Meine Heimat – Meine Sprache“

LR Anschober: 250 Schüler/innen und großartige Projekte bei der Preisverleihung des zweiten Schulwettbewerbs zum Thema „Meine Heimat - meine Sprache“

„17 Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund. Alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher wollen und sollen sich in unserem Bundesland wohl fühlen, zuhause fühlen. Wo ich mich zuhause fühle, dort ist meine Heimat. Das kann an mehreren Orten sein, das sind manchmal aber nicht einmal Orte, sondern Menschen, eine Kultur, ein Geruch, eine Landschaft. Im Rahmen des Schulwettbewerbs „meine Heimat – meine Sprache“ des Integrationsressorts wurde in den vergangenen Monaten in vielen Schulen, von Volksschule bis Oberstufe, an diesem Thema gearbeitet: unzählige Videos, Poster, Lieder, Texte, Aufführungen sind entstanden. Das Motto wurde zum Thema gemacht und die Fachjury - Christine Haiden, Erika Racher, Thomas Schlager-Weidinger, Damir Saracevic - hatte es schwer. Letztendlich wurden in vier Kategorien insgesamt zwölf Preisträger/innen ausgewählt. Herzliche Gratulation den Preisträger/innen, Danke den Pädagog/innen und allen Mitwirkenden, Danke der Bildungsdirektion und der Integrationsstelle Oberösterreich. Wieder sind wir einen Schritt zu einem guten Miteinander in Oberösterreich gegangen“, freut sich Integrations-Landesrat Rudi Anschober.

In seinen Begrüßungsworten wies Anschober darauf hin, dass das gute Miteinander Grundvoraussetzungen hat: den gegenseitigen Respekt, die Begegnung und das Verständnis füreinander

Die 12 Preisträger:

1. Kategorie (1.-4. Schulstufe):

•           Michael Reitter Schule Linz: Video, Lied „Meine Heimat - meine Sprache“

•           VS 3, Ried: Video, Lied "Sing meine Sprache – hör meine Sprache"

•           Europaschule, Linz:  Video, Lied  „Heimat Europaschule Linz"

2. Kategorie (5.- 8. Schulstufe):

•           Europaschule Linz: "Kann Sprache Heimat sein? Ein Schreibprojekt"

•           BG/BRG Anton-Bruckner-Straße, Wels: Video, Lied „Wie ein Kind seine Mutter“

•           NMS 18, Linz: Musikvideo „Ich mag die Ganztagesschule“

 

3. Kategorie (9.-13. Schulstufe):

•           HTL 1 Bau und Design,  Linz: „Was ist meine Heimat? – Ein Video in 7 Variationen“

•           BAfep, Steyr: Lied „Meine Heimat - meine Sprache“

•           BG/BRG Bad Ischl: „Meine Heimat – Meine Sprache“ (z. I.: Legespiele zu Jugendsprache und Kurzfilm)

 

4. Kategorie (Schulstufenübergreifend):

•           Altenbetreuungsschule Linz: Video „Meine Heimat – Meine Sprache“ (z.I.: Interview mit verschiedenen Lehrgangsteilnehmer/innen)

•           Ungarische Vereinsschule in OÖ: Video „Wirkung der Ungarischen Schule & gemeinsame Feste“ (Thema: zu Weihnachten)

•           NMS Doppl: Fusion Food Kochbuch (z.I.: Rezepte in verschiedenen Sprachen, Kochbuch von Kindern gestaltet).

 

Quelle / Fotos: Land OÖ/Lisa Schaffner

 

Das könnte Sie interessieren!

Bad Ischl ist Europäische Kulturhauptstadt 2024

12. 11. 2019 | Kunst+Kultur

Bad Ischl ist Europäische Kulturhauptstadt 2024

LH Thomas Stelzer und Andreas Schieder danken Bürgermeister Hannes Heide und swinwm Team für Einsatz, Engagement und Herzblut für das Salzkammergut

Finanzministerium erwartet für heuer wieder gesamtstaatlichen Überschuss

12. 11. 2019 | Politik

Finanzministerium erwartet für heuer wieder gesamtstaatlichen Überschuss

Der Budgetausschuss befasst sich mit aktueller Budgetentwicklung

Weihnachtsmarkt mit größter Lebendtierkrippe Europas

12. 11. 2019 | Freizeit

Weihnachtsmarkt mit größter Lebendtierkrippe Europas

Weihnachtsmarkt auf Gut Aiderbichl Henndorf vom 1. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020

100 hochwertige E-Bikes gestohlen

11. 11. 2019 | Blaulicht

100 hochwertige E-Bikes gestohlen

Dauerdienst des Landeskriminalamtes OÖ bittet unter der TelNr. 059133 40 3333 um Mithilfe

Zwischenfall in Temelin -FPÖ fordert  Klage vor EGH

11. 11. 2019 | Politik

Zwischenfall in Temelin -FPÖ fordert Klage vor EGH

„Schon nach der Katastrophe in Fukushima sind im Rahmen der Stresstests im Werk in Temelin, ebenso wie im tschechischen AKW in Dukovany, zahlreiche Mängel ...