Mach dich sichtbar

Mach dich sichtbar

Mit heller oder reflektierender Kleidung ist man auf der sicheren Seite. Sie erhöht die Verkehrssicherheit massiv

Für Fußgänger und Radfahrer heißt es jetzt: mach dich sichtbar für die eigene Sicherheit. Denn Herbst und Winter bringen Dunkelheit und schlechte Sicht und somit ein hohes Unfallrisiko für die schwächeren Verkehrsteilnehmer. Die Unfallzahlen zeigen, dass während der dunklen Jahreshälfte der Sichtbarkeit von ungeschützten Verkehrsteilnehmern besonderes Augenmerk geschenkt werden muss.

Mit heller oder reflektierender Kleidung ist man auf der sicheren Seite. Sie erhöht die Verkehrssicherheit massiv.

Fußgänger und Radfahrer sollten sich besonders in den Herbst- und Wintermonaten möglichst so kleiden oder ausrüsten, dass sie von motorisierten Verkehrsteilnehmern in der Dämmerung und Dunkelheit gut gesehen werden. Bei dunkler Kleidung wird man von den anderen Verkehrsteilnehmern sehr schlecht oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht wahrgenommen. Motorisierte Verkehrsteilnehmer können nur mehr spät oder gar nicht reagieren. Fußgänger glauben oft zu Unrecht, dass sie vom Autofahrer registriert wurden, nur weil sie selbst das Fahrzeug gesehen haben.


Oberst Friedrich Schmidhuber, Leiter der Landesverkehrsabteilung der Salzburger Polizei, weist nachdrücklich darauf hin: " Geeignete Bekleidung mit reflektierenden Elementen erhöht die Distanz deutlich, ab der eine Erkennbarkeit von Personen in der Dunkelheit möglich ist. Die Erkennbarkeitsentfernung steigt von oft nur zwanzig auf bis zu hundert Meter an - ein wesentlicher Sicherheitsgewinn kann erzielt werden. Besonders Volksschüler, die jetzt in den dunklen Morgenstunden in die Schule unterwegs sind, sollten mit reflektierendem Material ausgestattet werden. Mein Appell geht natürlich auch an die Kraftfahrer, während der Dunkelstunden in Bereichen, in denen mit Fußgängern und Radfahrern gerechnet werden muss, besondere Vorsicht walten zu lassen."

Sicherheitstipps für Fußgänger und Radfahrer besonders während der Herbst- und Wintermonate:
- Tragen Sie helle oder besser mit reflektierenden Elementen versehene Bekleidungsstücke
- Auch reflektierende Snap-Bänder, Schärpen oder Warnwesten können zum Einsatz kommen und erhöhen die Sicherheit beträchtlich
- Meiden Sie schlecht beleuchtete Fahrbahnabschnitte, wenn kein ordnungsgemäßer Gehsteig vorhanden ist
- Benutzen Sie verstärkt beleuchtete Querungsstellen, an denen eine gute Erkennbarkeit von querenden Fußgängern und Radfahrern einerseits wie auch des Fahrzeugverkehrs andererseits gegeben ist
- Fahrrädern sollten ebenfalls winterfit gemacht werden. Dies betrifft neben der wichtigen Beleuchtung auch Bremsen und Reifen

Quelle: LPD Salzburg  //  Fotocredit: © LPD 

Das könnte Sie interessieren!

Hagelversicherung - Beim Flächenverbrauch ist keine Besserung eingetreten

02. 12. 2020 | Wirtschaft

Hagelversicherung - Beim Flächenverbrauch ist keine Besserung eingetreten

Umfrage der Bundesanstalt Statistik Österreich: Die Flächenversiegelung stellt eines der größten Umweltprobleme dar und ist ein nahezu irreversibler Prozes...

 Tiroler Festspiele Erl verschieben Winterfestspiele in das kommende Jahr

02. 12. 2020 | Kunst & Kultur

Tiroler Festspiele Erl verschieben Winterfestspiele in das kommende Jahr

Die Geschäftsführung der Tiroler Festspiele Erl hat sich entschieden, die anstehenden Winterfestspiele 2020/2021 in das Frühjahr 2021 zu verschieben

NHM Wien freut sich über zwei Staatsmeisterinnen im Science Slam

02. 12. 2020 | Kunst & Kultur

NHM Wien freut sich über zwei Staatsmeisterinnen im Science Slam

Im Bild Karina Grömer und Andrea Krapf, Staatsmeisterinnen im Science Slam

"Unser Leben ändert sich. Die Liebe bleibt"

02. 12. 2020 | Panorama

"Unser Leben ändert sich. Die Liebe bleibt"

Kampagne der Wirtschaftskammer Wien für Zusammenhalt und regionalen Einkauf

Mit Sicherheit - Winterurlaub in Bad Kleinkirchheim

02. 12. 2020 | Freizeit

Mit Sicherheit - Winterurlaub in Bad Kleinkirchheim

Die beliebte Reisedestination in Kärnten startet mit einer Taskforce in den Winter