Maximales Allergierisiko - Hilfe und Beratung aus der Apotheke

Maximales Allergierisiko - Hilfe und Beratung aus der Apotheke

Höchste Pollenwarnstufe ruft Apothekerinnen und Apotheker auf den Plan

Angesichts der aktuell geltenden höchsten Pollenwarnstufe in Österreich bieten Apothekerinnen und Apotheker allen Menschen Hilfe an. „Häufiges Niesen, juckende Augen, rinnende Nase – ob das Anzeichen einer gewöhnlichen Erkältung oder doch einer Allergie sind, ist oft schwer zu unterscheiden. Apothekerinnen und Apotheker stellen gezielt Fragen, um eine erste, verlässliche Einschätzung zu treffen. Lokale Antihistaminika in Form von Augentropfen, Nasentropfen oder Nasensprays führen zu einer raschen Linderung. Bei starken Beschwerden können Antiallergika – die gibt es auch rezeptfrei – als Tabletten eingenommen werden. Auch speziell aufbereitete pflanzliche Heilmittel wirken unterstützend bei allergischen Beschwerden“, erklärt Mag. pharm. Susanne Ergott-Badawi, Präsidiumsmitglied der Österreichischen Apothekerkammer und angestellte Apothekerin in Wien.

„Wichtig ist: Wie alle anderen Arzneimittel brauchen auch diese Medikamente eine fachkundige Beratung, um aus der Vielzahl der erhältlichen Präparate das geeignete zu wählen, dieses richtig zu dosieren, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden und um eventuell bei Nebenwirkungen auf eine Alternative ausweichen zu können“, ergänzt Ergott-Badawi, abschließender Hinweis: „In Ihrer Apotheke um’s Eck werden Sie nicht im Stich gelassen, dort stehen Ihnen die Apothekerinnen und Apotheker immer helfend zur Seite. Ein dichtes, flächendeckendes Netz von Apotheken mit ihrem System an Bereitschaftsdiensten garantiert dies. Also keine Sorge: Wir bleiben da. Für Sie.“

Quelle: Österreichische Apothekerkammer Kommunikation / ots  //  Fotocredit: AN24

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Nehammer besucht Mauthausen, um der Opfer zu gedenken

05. 08. 2020 | Politik

Nehammer besucht Mauthausen, um der Opfer zu gedenken

Innenminister Karl Nehammer besuchte im Beisein der oberösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, des Perger Bürgermeisters ...

Anschober - Erfreulich große Unterstützung für Arbeitszeitmodell „90 für 80”

05. 08. 2020 | Wirtschaft

Anschober - Erfreulich große Unterstützung für Arbeitszeitmodell „90 für 80”

 Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet

Ethikunterricht für alle als Chance für Integration - NEOS präsentieren nächste Schritte

05. 08. 2020 | Politik

Ethikunterricht für alle als Chance für Integration - NEOS präsentieren nächste Schritte

Künsberg Sarre/Wiederkehr: Ein gemeinsamer Ethikunterricht kann Brücken bauen. NEOS werden im Nationalrat und Wiener Gemeinderat entsprechende Anträge einb...

Energie Steiermark wird von Kunden am öftesten weiterempfohlen

05. 08. 2020 | Wirtschaft

Energie Steiermark wird von Kunden am öftesten weiterempfohlen

Freude über Platz am Siegespodest: Energie Steiermark Vorstandsduo Christian Purrer (li.) und Martin Graf mit dem „market Quality Award“ in der Kategorie „...

Erstaunliche Innovationen mit Äpfeln, Nüssen und Kräutern

05. 08. 2020 | Panorama

Erstaunliche Innovationen mit Äpfeln, Nüssen und Kräutern

Spannende Forschungsergebnisse am MCI im Rahmen des EU-Projekts AlpBioEco