Österreichische Greenpeace-Aktivistin bei Anti-Kohle-Protest festgenommen

Zwei AktivistInnen werden nach Protestaktion im Danziger Hafen festgehalten - Polnische Behörden stürmten Greenpeace-Schiff

Bei einer friedlichen Protestaktion im Kohleterminal des Danziger Hafens wurden Montag Nacht zwei Greenpeace-AktivistInnen festgenommen - darunter eine Österreicherin. Um auf die Klimaschädlichkeit von Kohle aufmerksam zu machen, ankerte das Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior im Frachtterminal und behinderte stundenlang die Kohlelieferung. Daraufhin stürmten polnische Behörden bewaffnet und maskiert das Schiff und schlugen Fensterscheiben zu Bruch. Anschließend nahmen die PolizistInnen den Kapitän und die österreichische Bootsführerin in Gewahrsam.

„Friedlicher Protest ist ein Grundrecht und darf nicht kriminalisiert werde. Unsere Anwälte stehen mit den betroffenen AktivistInnen in Kontakt. Wir werden alles daran setzen, dass sie schnell freigelassen werden”, sagt Sophie Lampl, Kampagnendirektorin bei Greenpeace in Österreich. Die festgehaltene Österreicherin aus Rettenbach ist eine erfahrene Aktivistin, laut aktuellen Informationen geht es den beiden Personen in Gewahrsam den Umständen entsprechend gut. Aktuell findet eine weitere Protestaktion im Danziger Hafen statt, bei der AktivistInnen auf die Kräne des Kohleterminals klettern und die Beladung der Frachter stoppen.

„Uns bleibt kaum mehr Zeit, die Klimakatastrophe zu verhindern. Kohle ist einer der größten Klimakiller überhaupt. Die polnische Regierung macht allerdings keine Anstalten, auf umweltfreundliche, erneuerbare Energien umzusteigen”, so Lampl. Ganz im Gegenteil blockierte Polens Regierung im Juni die Strategie der EU, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. „Regierungen auf der ganzen Welt müssen schnell und entschlossen handeln, um die Klimakrise anzugehen, anstatt friedliche Proteste zu unterdrücken”, so Lampl.

 

Quelle/Fotocredit: Sophie Lampl, Direktorin Kampagnen und Kommunikation, Greenpeace CEE in Österreich/ots  

Das könnte Sie interessieren!

Zahlen belegen - Österreichs Landwirtschaft rettet das Klima

22. 01. 2020 | Politik

Zahlen belegen - Österreichs Landwirtschaft rettet das Klima

Im Bild v.l.n.r.: Stephan Pernkopf (Präsident des Ökosozialen Forums Österreich & Europa), Elisabeth Köstinger (Bundesministerin für für Nachhaltigkeit...

Design Days 2020 - Weltmeister der Mentalmagie im Wolkenturm Grafenegg

22. 01. 2020 | Kunst & Kultur

Design Days 2020 - Weltmeister der Mentalmagie im Wolkenturm Grafenegg

Erleben Sie die einzige Open-Air-Show von Thommy Ten und Amélie van Tass

Neue OP-Alternative - Mit Wasserdampf gegen vergrößerte Prostata

22. 01. 2020 | Gesundheit

Neue OP-Alternative - Mit Wasserdampf gegen vergrößerte Prostata

Nach entsprechender Diagnostik setzt Urologe Priv.-Doz. Dr. Markus Margreiter die jeweils beste Behandlungsmethode ein

Patrick Konrad zu Österreichs Radsportler des Jahres 2019 gewählt

21. 01. 2020 | National

Patrick Konrad zu Österreichs Radsportler des Jahres 2019 gewählt

Zum ersten Mal in seiner Karriere wurde der Niederösterreicher Patrick Konrad von einer Fachjury zum Radsportler des Jahres in Österreich gewählt. 

„Wir dürfen nicht am Ziel vorbeischießen“ - Klimamaßnahmen greifen nur bei lebensnaher Umsetzung

21. 01. 2020 | Politik

„Wir dürfen nicht am Ziel vorbeischießen“ - Klimamaßnahmen greifen nur bei lebensnaher Umsetzung

Andreas Rotter und Martin Hagleitner plädieren als Obmänner des Zukunftsforum SHL für eine enge Zusammenarbeit von Politik und Experten