Radfahrerin stürzte schwer

Radfahrerin stürzte schwer

Eine 26-jährige Radfahrerin prallte ungebremst gegen Leitschiene

Eine 26-Jährige aus Wien fuhr am 28. Juni 2020 gegen 9:15 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der L1284, Kronberg Landesstraße im Gemeindegebiet von Straß im Attergau bergab Richtung Wildenhag. Hinter ihr fuhr ihr 24-jähriger Lebensgefährte ebenfalls mit dem Fahrrad. Vor einer 180 Grad Kurve fuhr sie ungebremst gegen die im Kurvenbereich angebrachte Leitschiene. Die Wienerin, die keinen Fahrradhelm trug, wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in das Klinikum Wels geflogen werden.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Klettersteiggeher am Attersee gerettet

26. 06. 2020 | Blaulicht

Klettersteiggeher am Attersee gerettet

Schlechtwetter brachte Pärchen am Mahdlgupf in Bergnot

Vandalen setzten Tour der Verwüstung fort

21. 06. 2020 | Blaulicht

Vandalen setzten Tour der Verwüstung fort

Nun machte auch ein Gartenzwerg unliebsame Bekanntschaft mit den „Attersee-Vandalen". Polizei sucht nach Zeugen

Vandalen verschandeln Ortstafeln entlang des Attersees

20. 06. 2020 | Blaulicht

Vandalen verschandeln Ortstafeln entlang des Attersees

Bisher unbekannte Täter besprühten in der Nacht zum 20. Juni 2020 die Ortstafeln unterschiedlicher Gemeinden am Attersee. Die Polizei bittet um Mithilfe

Gustav Klimt-Zentrum öffnet am 20. Juni 2020

17. 06. 2020 | Panorama

Gustav Klimt-Zentrum öffnet am 20. Juni 2020

Kultureller Hotspot in der Region Attersee-Attergau

Motorbootrowdy ausgeforscht

14. 06. 2020 | Blaulicht

Motorbootrowdy ausgeforscht

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte sein Motorboot im Zickzackkurs durch die Schulungsfahrt von fünfzehn Segeljollen einer Segelschule