Schwanbombers bei Heimrunde stark

Anschluss  an Tabellenführer Enns 2 gelungen

Vier Punkte bei Heimrunde

Um weiter an Tabellenführer Enns 2 dranzubleiben, kämpften die Schwanbombers auf heimischer Anlage um vier wertvolle Punkte. Zu Gast waren die Teams aus Urfahr und Tollet/Peuerbach. Gegen die abstiegsgefährdeten Urfahraner ließen die Bombers wenig anbrennen. Abgesehen von einer kurzen Phase im zweiten Satz, in der sie leider zu fehlerhaft agierten, waren die Schwanenstädter dem Gegner überlegen. Einen besonders guten Tag erwischte Angreifer Severin Staudinger, der die gegnerische Abwehrreihe mit präzisen Schlägen mehrmals zur Verzweiflung brachte. Die Schwanbombers gewannen diese Partie schlussendlich klar und ungefährdet mit 3:0. Der einfallende Regen machte die Partie gegen die routinierten Faustballer aus Tollet/Peuerbach zu einer spannenden Angelegenheit für das Heimteam. Es zeigte allerdings über weite Strecken eine ansprechende Leistung. Das Abwehrtrio Wittmann-Stöttinger-Kienberger konnte eine Vielzahl der Angriffe abwehren. Wenn die Bombers am Service ran mussten, wusste Maximilian Schoissengeyer die Witterungsbedingungen zu seinen Vorteilen auszunutzen und konnte mehrfach punkten. Somit durften sich Coach Klaus Schnötzinger und seine Mannschaft über den zweiten 3:0-Sieg des Tages freuen.


Nächsten Samstag kommt es in Enns zum großen Meisterschaftsfinale, in dem die Schwanenstädter auf Tabellenführer Enns 2 und Arbing treffen. Punktegleich mit dem Ersten lauern die Bombers auf Rang 2.

Union Schwanenstadt — FBC ABAU Linz Urfahr 2: 3:0 (11:4|11:8|11:2)

Union Schwanenstadt — SPG Sparkasse Tollet/Peuerbach: 3:0  (11:4|11:7|12:10)

Kader:

Angriff: Schoissengeyer Maximilian, Staudinger Severin

Abwehr/Zuspiel: Stöttinger Peter (C), Wittmann Matthias, Feichtinger Julian, Kienberger Simon


Im Anschluss an die Spiele wurde Anton Mühlleitner für die jahrelange Arbeit als Sektionsleiter gewürdigt. Danke, Toni! In Zukunft wird Kapitän Peter Stöttinger diese Funktion übernehmen.

Nach der offiziellen Eröffnung der neuen Flutlichtanlage überreichte Bürgermeister Karl Staudinger der ersten Mannschaft das Sportehrenzeichen in Bronze der Stadtgemeinde Schwanenstadt für die Erfolge der beiden abgelaufenen Hallensaisonen (u.a. Landesmeister 2017/18).

Quelle:  Julian Feichtinger (Union Schwanenstadt Faustball)  Fotocredit: Franz Ketter