Teilnahme an Pop-Up-Impfung steigt

Teilnahme an Pop-Up-Impfung steigt

Knapp 5.000 Impfungen in der vergangenen Woche

Mehr als 30.000 Menschen haben mittlerweile die Corona-Schutzimpfung an einer der vielen anmeldefreien Impf-Pop-Ups in Oberösterreich genützt. An den rund 60 initiierten Impfaktionen alleine in der vergangenen Woche nützten 5.000 Menschen eines der unkomplizierten Angebote. 

„Die steigende Teilnahme an den Impfaktionen des Landes ist natürlich erfreulich und bedeutet für jeden Einzelnen und jede Einzelne einen hohen Schutz gegen das Virus. Das zeigt, dass der oberösterreichische Weg, solche niederschwelligen und unkomplizierten Angebote zur Verfügung zu stellen, der richtige ist. Es ist unser gemeinsames Ziel, die Impfung noch näher zu den Menschen zu bringen, deshalb arbeiten wir ständig an einer Weiterentwicklung des Angebots sowie an aktiver Aufklärung und Information“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander. 

Impfungen in Einkaufszentren nach wie vor gut genützt
Ob in der Passage in Linz, Varena in Vöcklabruck, Donaupark in Mauthausen oder der Plus City in Pasching, bei allen Einkaufzentren zeigt sich: das Angebot wird nach wie vor sehr gut, auch von Spontanentschlossenen, angenommen. Dafür wurden nun die Impfungen in Zusammenarbeit mit Betrieben, also an den Arbeitsplätzen der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, gestartet, wo auch die Familie und Bevölkerung eingeladen ist.    

Persönliches Arztgespräch auch bei Pop-Ups für Fragen nutzen
An allen Pop-Up-Impfstellen in Oberösterreich gewährleisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Roten Kreuz einen hohen Qualitätsstandard bei der Impfabwicklung In jedem Fall stehen die impfenden Ärztinnen und Ärzte auch für offene Fragen beratend und aufklärend zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht und suchen Sie das Gespräch mit dem Arzt, der Ärztin. Das kann der Arzt Ihres Vertrauens, aber natürlich auch jederzeit der Impfarzt, die Impfärztin in den öffentlichen Impfstraßen oder den Pop-Up-Impfstellen sein.

Impfung kommt per Bus
Seit zwei Wochen touren auch zwei Impfbusse des Landes durch Oberösterreich, neben den drei Impfbussen in Linz, Wels und Steyr, um so die Impfung noch näher zu den Menschen zu bringen. Alle Impfangebote unter www.ooe-impft.at

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Musikabo-Konzert „Beethoven-Brahms"

22. 10. 2021 | GEMEINDE

Musikabo-Konzert „Beethoven-Brahms"

Kürzlich fand ein weiteres Musikabo-Konzert „Beethoven-Brahms“ - Klarinette, Cello und Klavier im Franz-Xaver-Süßmayr Saal in der Landesmusikschule Schwane...

Mann bedroht Polizist mit Schreckschusswaffe

22. 10. 2021 | Blaulicht

Mann bedroht Polizist mit Schreckschusswaffe

Bezirk Gmunden - Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden bedrohte am 21. Oktober 2021 gegen 21:15 Uhr einen Polizisten mit einer Schreckschusswaffe

Aggressive Pkw-Lenkerin festgenommen

22. 10. 2021 | Blaulicht

Aggressive Pkw-Lenkerin festgenommen

Bezirk Gmunden - Zu einer vorläufigen Festnahme kam es am 21. Oktober 2021 gegen 18 Uhr in Laakirchen

Erfolgreicher Zwischenstand für eine nachhaltige Bierkultur in Österreich

22. 10. 2021 | Wirtschaft

Erfolgreicher Zwischenstand für eine nachhaltige Bierkultur in Österreich

"Für die Zielerreichung einer CO2-neutralen Produktion bis 2030 gibt es schon konkrete Pläne mit vielfältigen Maßnahmen", so Gabriela Maria Straka, Directo...

Pensionistin abgängig – Polizei bittet um Mithilfe

21. 10. 2021 | Blaulicht

Pensionistin abgängig – Polizei bittet um Mithilfe

Stadt Wels/ Bezirk Kirchdorf an der Krems - Hinweise bitte an die Polizei Kirchdorf an der Krems unter +4359133 4120 oder an jede andere Dienststelle