Tiroler Startup kann Ski-Saison retten

Tiroler Startup kann Ski-Saison retten

Innovative Technologie befreit Gondeln von Corona-Viren. MCI und PLANLICHT präsentieren innovative Hygiene-Technologie für Winter. Von links: Gerald Kohler, Felicitas Kohler, PLANLICHT, Ronald Stärz, Harald Schöbel, MCI mit „seTUBE Gondola“ Prototyp. Foto: MCI Planlicht/Spiess

COVID19-Viren gefährden Menschenleben, bringen die Gesundheitssysteme an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit und halten die Weltwirtschaft in Atem. Besonders die in Österreich und Tirol so wichtige Tourismuswirtschaft hat seit Ausbruch der Krise massive Einbußen erlitten. Vor diesem Hintergrund sind technologische Lösungen nötig, welche die gesundheitlichen Risiken reduzieren und den Wirtschaftskreislauf in Schwung bringen können.

„seTUBE“ besitzt dieses Potenzial. Es eliminiert Keime und Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilze etc.) in Gondeln und Beförderungskabinen mittels UV-C Lichts effizient, berührungslos und rückstandfrei in kürzester Zeit und tötet somit an Oberflächen haftende Krankheitserreger ab, womit Schmierinfektionen verhindert werden. „Diese in sehr kurzer Zeit entwickelte LED-Plattformtechnologie ist für ein sehr breites Anwendungsspektrum zur Desinfektion einsetzbar. Unsere Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Medizin Universität Innsbruck zeigen, dass die Viren, Bakterien und Pilze dadurch zuverlässig abgetötet werden“, erklärt Michael Kraxner, der die Forschung am MCI leitet. 
Die Form der technischen Reinigung durch Licht verzichtet dabei ganz auf Chemie: Kein Quecksilber, kein Ozon – 100% rückstandsfrei. Die mobil einsetzbare „seTube“ Leuchtkonsole mit eingebautem Akku ist hocheffizient, zuverlässig wirksam und lässt sich kabellos transportieren und anwenden.

„Unser Angebot gibt nicht nur Gästen und Gastgebern ein sicheres Gefühl, sondern auch ein wissenschaftlich validiertes System von Sauberkeit und Hygiene“, erklärt Felicitas Kohler, Geschäftsführerin PLANLICHT das Konzept.

Die technische Desinfektion von Lift-Gondeln mittels UV-C Lichts ist eine von mehreren Lösungen, mit denen die ‚CARE BY LIGHT GmbH‘, das Joint Venture von MCI und Planlicht, die Beförderung in Bergbahnen gesundheitlich sicher machen will. Mit „seCube Card“ können beispielsweise Skitickets – wie sie heutzutage als wiederverwendbare Plastikkarten genutzt werden – mühelos keimfrei gemacht werden. Hoteliers, die sich auf den sicheren Aufenthalt ihrer Gäste vorbereiten, setzen auf „seTube Mini“. In kürzester Zeit desinfiziert die UV-Tischleuchte Masken, Mützen, Sturmhauben, Skibrillen und sogar Schihelme. Ronald Stärz, Leiter des Emerging Applications Lab am MCI erklärt: „In dieser herausfordernden Zeit zeigt sich, dass Tiroler Know-how neue, interessante Geschäftsfelder eröffnen kann. Industrie und MCI haben ihre gemeinsamen Kräfte gebündelt, um ‚seTUBE‘ zu entwickeln. Damit ist die Tiroler Seilbahnwirtschaft in dieser Wintersaison und sogar im Fall einer nächsten Pandemie – die leider nicht ausgeschlossen ist – in der Lage schnell zu reagieren und damit den Betrieb aufrecht zu erhalten.“

Quelle: MCI Management Center Innsbruck Susanne Gutsche Public Relations / ots  //  Fotocredit: MCI Planlicht/Spiess

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Tennis - Thiem freut sich auf Erste Bank Open

26. 10. 2020 | Sport

Tennis - Thiem freut sich auf Erste Bank Open

„Es ist alles angerichtet und richtig cool, dass wir wenigstens vor 1.000 Zuschauern spielen können,“ freut sich Dominic Thiem

Darts - Top Platzierung für Mensur Suljovic

26. 10. 2020 | Sport

Darts - Top Platzierung für Mensur Suljovic

Joe Cullen sichert sich seinen zweiten European Tour Titel

Bundesheer am Nationalfeiertag - Angepasstes Veranstaltungskonzept für Angelobung

26. 10. 2020 | Politik

Bundesheer am Nationalfeiertag - Angepasstes Veranstaltungskonzept für Angelobung

Von 300 auf 12 Rekruten reduziert und adaptierter Programmablauf

Nach Frankreich-Attentat - Nehammer und Raab setzen Taskforce gegen kriminelle Tschetschenen ein

26. 10. 2020 | Politik

Nach Frankreich-Attentat - Nehammer und Raab setzen Taskforce gegen kriminelle Tschetschenen ein

Innenminister Karl Nehammer und Integrationsministerin Susanne Raab kündigen Maßnahmen im Zusammenhang mit extremistischen Tendenzen in der Tschetschenen-S...

Fahrerassistenzsysteme: Großes Interesse und Optimierungsbedarf beim Wissensstand von Konsumenten und Fahrschülern

26. 10. 2020 | Panorama

Fahrerassistenzsysteme: Großes Interesse und Optimierungsbedarf beim Wissensstand von Konsumenten und Fahrschülern

Im Bild Dipl.-Ing. Klaus Robatsch, Leiter der Verkehrssicherheitsforschung im KFV und Dipl.-Ing. Florian Schneider, KFV Experte