Donnerstag 23. Mai 2019
Suche

U14 aus Schwanenstadt ist Faustball-Hallenlandesmeister

Vergangenen Samstag war nach dem Bronzegewinn der U12 auch die U14 an der Reihe. In Enns wollten sie bei den Landesmeisterschaften ordentlich mitmischen und das Turnier mit einer Top 3-Platzierung beenden.

Gruppensieg und Halbfinale

In der Gruppe ging es gleich gegen die altbekannten Freistädter los, wo man denkbar schlecht startete. Obwohl die Jugend-Bombers über weite Strecken vorne lagen, war die Stimmung zu angespannt, Fehler mischten sich ein und somit konnten sie „nur“ ein Unentschieden mitnehmen.

Nach einer kurzen Pause und einem kleinen Mentalcoaching ging es weiter gegen St. Martin. Ein nahezu perfektes Spiel brachte einen 11:0-Satzgewinn und kurz daraufhin einen Sieg.

In einem entscheidenden Spiel gegen die jungen Grieskirchner konnte man nahtlos an die hervorragende Leistung anknüpfen und spielte einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden holten die U14-Schwanbombers den Gruppensieg, womit sie im Halbfinale auf Langzeitrivalen Höhnhart trafen.

Es wurden raffinierte Punkte geschlagen, Kurze vom Boden gekratzt und verloren geglaubte Bälle zurück ins Spiel gezaubert. Somit setzten sich die Schwanbombers im ersten Satz durch, verloren etwas perplex Satz zwei und sicherten sich schlussendlich im letzten Satz das Ticket für das Finalspiel.

Dort wartete niemand geringerer als der amtierende Staats- und Landesmeister Enns, welcher seit Jahren als das Maß der Dinge gilt.

 

Finale gegen Enns

Locker und ohne jeglichen Erfolgsdruck begann man, sich als David in das Match gegen den Goliath hineinzutasten. Kurz nach Anpfiff gingen die Schwanenstädter wie von Zauberhand plötzlich in Führung und ein sichtlich nervös werdendes Enns begann plötzlich, Fehler zu machen. Durch eine astreine Abwehr und Zuspielleistung, kombiniert mit gewaltigen Service und Rückschlägen, schaffte man den ersten Schritt zur Sensation und spielte Satz eins aufs eigene Konto. Wie im Rausch holten die Schwanbombers jeden erreichbaren Ball und blieben gnadenlos im Angriff. Punkt um Punkt wurde errungen und trotz dem einen oder anderen Durchschuss der Gegner ließ man nichts anbrennen und sicherte sich nach einem umkämpften Spiel den Sieg.

Das Trainerduo Anton Mühlleitner und Max Schoissengeyer zeigt sich nach dem Finale hocherfreut: „Wir sind mächtig stolz auf unsere Jungs und freuen uns riesig. Zum Ende hin konnten sich unsere Jungstars immer weiter steigern und großartigen Faustball zeigen. Besonders herauszuheben ist das Finalspiel gegen Enns, wo der eine oder andere wahrscheinlich das beste Spiel seiner bisherigen Karriere abgeliefert hat.“

Kader: Max, Valerie, Moritz, Alexander, Matthias, David

Trainer: Anton Mühlleitner, Maximilian Schoissengeyer

Gruppenphase (Gruppe B):

Union Schwanenstadt – Union Compact Freistadt: 1:1 (13:15|11:9)

Union Schwanenstadt – SU St. Martin/Mkr.: 2:0 (11:0|11:3)

Union Schwanenstadt – UFG Sparkasse Grieskirchen Pötting: 2:0 (11:5|11:6)

Halbfinale:

Union Schwanenstadt – ASVÖ SC Höhnhart: 2:1 (11:7|1:11||11:4)

Finale:

Union Schwanenstadt – AWN TV Enns: 2:0 (11:8|11:8)

U14-ÖM am 22. und 23. März in Schwanenstadt

Mit einer ähnlich guten Leistung hoffen wir bei den in zwei Wochen stattfindenden Staatsmeisterschaften die Erfolgsserie der Union Schwanenstadt fortsetzten zu können. Da diese in dieses Jahr in Schwanenstadt ausgetragen werden, freuen wir uns über zahlreiche Zuschauer.

Fotos: Union Schwanenstadt, AWN TV Enns

Quelle: Union Schwanenstadt