Warnung vor Kautionsbetrug - Opfer müsse 50.000 Euro bezahlen

Warnung vor Kautionsbetrug - Opfer müsse 50.000 Euro bezahlen

In ganz Oberösterreich treibt derzeit eine Gruppierung ihr Unwesen, die versucht mittels Kautionsbetrugs potentielle Opfer zu schädigen

Im gesamten Bundesland treibt derzeit eine Gruppierung ihr Unwesen, die versucht mittels Kautionsbetrugs potentielle Opfer zu schädigen. Mehrere Fälle sind bereits bekannt, bei denen eine männliche Person versucht über das Festnetz Opfer zu schädigen. Der Unbekannte gibt dabei beispielsweise an, dass eine "Tochter" einen Unfall gehabt und dabei ein Auto beschädigt habe. Die "Tochter" befände sich nun bei der Polizei und das Opfer müsse nun 50.000 Euro bezahlen, ansonsten würde die "Tochter" eingesperrt. Zur Bekräftigung des Gesagten gab der Mann den Telefonhörer an eine Frau weiter, welche zum Opfer "Mutti" sagte und dabei stark weinte. Der Mann fragte auch nach Schmuck und sonstigen Wertgegenständen.

Quelle: LPD OÖ  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Minderjährige verübten Straftaten mit Schreckschusspistole

17. 10. 2019 | BLAULICHT

Minderjährige verübten Straftaten mit Schreckschusspistole

Die Direktorin einer Schule in Schwanenstadt erstattete am 4. Oktober 2019 gegen 12:30 Uhr die Anzeige, dass sie soeben bei einem 14-jährigen Schüler eine ...

Aktuelle Information zur Großübung im Tunnel Eglsee

17. 10. 2019 | BLAULICHT

Aktuelle Information zur Großübung im Tunnel Eglsee

Feuerwehrkommandant ABI Walter Pfeiffer informiert: Termin: Freitag, 18.10.2019 von14:00 bis 22:00 Uhr. Totalsperre und Umleitung durch das Ortsgebiet...

Mann trat mit den Füßen gegen den Kopf seines Opfers

14. 10. 2019 | BLAULICHT

Mann trat mit den Füßen gegen den Kopf seines Opfers

18-Jähriger traf mit Anlauf und einem wuchtigen Fußtritt gegen den Schädel eines 22-Jährigen

Zechtour endete brutal

14. 10. 2019 | BLAULICHT

Zechtour endete brutal

Schwanenstadt - Brüder schlugen aufeinander ein - Polizeieinsatz

Dämmerungseinbrüche verhindern - Polizei verschärft Maßnahmen

13. 10. 2019 | Blaulicht

Dämmerungseinbrüche verhindern - Polizei verschärft Maßnahmen

In den Herbst- und Wintermonaten 2019 und 2020 werden von der Polizei wie bereits in den vergangenen Jahren gezielte Maßnahmen gegen Dämmerungseinbrüche ge...