Zeitbank Weyregg vorbildlich - Wir helfen Allen

Zeitbank Weyregg vorbildlich - Wir helfen Allen

Gerne unterstützen wir solche Initiativen mit medialer Aufmerksamkeit. Wir sind überzeugt, dass genau solche Initiativen sinnbildlich für unser Zusammenleben sind

WIR HELFEN ALLEN!

Werte Weyregger Bürgerinnen und Bürger!

In dieser Zeit des Coronavirus müssen wir uns alle einschränken und die sozialen Kontakte reduzieren!

Die "jungen" Mitglieder der Zeitbank stehen ALLEN Bürgern gerne zur Verfügung!

Egal ob Einkäufe oder sonstige Besorgungen rufen Sie unsere HOTLINE 0660 13 40 150 an.

Die Betreuung der HOTLINE macht Frau Eleonora Auteried, sie koordiniert alle Einsätze.

Einfach ANRUFEN!

Wir wünschen Gesundheit und Hoffnung für die Zeit!Für den Vorstand

Obmann Josef Atzmüller PS: BITTE geben Sie diese INFO auch den Nachbarn

Quelle: Weyregg.at/Zeitbank Weyregg   //  Fotocredit: ©Zeitbank Weyregg 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Wanderer abgestürzt

22. 09. 2020 | Blaulicht

Wanderer abgestürzt

Ein 60-jähriger Wanderer stürzte beim Abstieg vom Gipfel des Schobersteines

Tauchunfall  beim Tauchplatz "Kohlbauernaufsatz" in Unterach

20. 09. 2020 | Blaulicht

Tauchunfall beim Tauchplatz "Kohlbauernaufsatz" in Unterach

Beim zweiten Tauchgang eines Tieftauchkurses konnte eine 55-jährige Teilnehmerin ihre Atmung nicht mehr kontrollieren

Mann zwischen Pkw und Anhänger eingeklemmt

19. 09. 2020 | Blaulicht

Mann zwischen Pkw und Anhänger eingeklemmt

Ein schwerer Unfall ereignete sich heute gegen 14:35 Uhr im Bezirk Vöcklabruck

LH Mag. Thomas Stelzer zeichnet Marktmusikkapelle Seewalchen am Attersee aus

15. 09. 2020 | Seewalchen am Attersee

LH Mag. Thomas Stelzer zeichnet Marktmusikkapelle Seewalchen am Attersee aus

16 Blasmusikkapellen aus ganz Oberösterreich wurden am Montag, 14. September 2020, von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer für ihre langjährige erfolgreich...

Aggressive Touristen attackierten Polizistin

13. 09. 2020 | Blaulicht

Aggressive Touristen attackierten Polizistin

Am 12. September 2020 gegen 22:45 Uhr verständigte eine Campingplatzbesitzerin aus Unterach am Attersee telefonisch die Polizei, diese hielt Nachschau